Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Atemschutzübung 2023

Am Samstag, den 18.03.2023, fand die jährliche Atemschutz-Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Vierkirchen statt. Die 19 teilnehmenden Atemschutzgeräteträger übten in zwei Durchgängen in einem Abrisshaus an der Indersdorfer Straße.

Die Szenarien waren ein Brand im Keller bzw. im 2. OG mit mehreren vermissten Personen. Zur realistischen Darstellung wurde das komplette Haus mit Disco-Nebel "verraucht", weshalb größtenteils Nullsicht vorhanden war. Ausgerückt sind jeweils das LF16 und das LF20.

Gefordert waren unter anderem das Eindringen in das Gebäude über Fenster und Balkone, das strategische Absuchen von Räumen und die Personenrettung, das Schlauchmanagement, der Funkkontakt untereinander sowie das anschließende Belüften des Hauses.

Dabei wurde besonders auf einen möglichst einsatznahen Ablauf geachtet, weshalb die Gruppenführer die Herangehensweise an ihren jeweiligen Einsatzauftrag eigenständig entscheiden konnten.

Im Anschluss fand eine gemeinsame Begehung des entrauchten Gebäudes sowie ein Erfahrungsaustausch unter den Kameradinnen und Kameraden statt. Im Feuerwehrhaus stellten diese abschließend die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder her.

 

Fotoserien

Atemschutzübung 2023 (SA, 18. März 2023)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 18. März 2023

Weitere Meldungen

CSA Übungstag

Flugzeugabsturz in Pasenbach