Einsatzübung Asylbewerberunterkunft


Bild zur Meldung: Erster Angriffstrupp erreicht den Brandherd



- Probe für den Ernstfall

 

Am 19.06.15 wurde kurzfristig eine Einsatzübung für die Feuerwehren der Gemeinde Vierkirchen anberaumt, nachdem früher als gedacht, die Asylbewerberunterkunft am Bauhof / Naturbad von 45 Personen die Woche zuvor bezogen wurde.

 

 

Nachdem sich bereits an einigen Stellen im Bundesgebiet herausgestellt hat, dass solche Unterkünfte in Containersiedlungen erhebliches Gefahrenpotenzial beherbergen, hat die Wehrleitung zusammen mit der Gemeinde die Dringlichkeit einer beübung des Objekts festgestellt.

So sollten die Einsatzkräfte für den Ernstfall, der hoffentlich nie eintreten wird, mit den Örtlichkeiten vertraut gemacht werden.

 

Unter anderem ist es für vorgehende Trupps äußerst hilfreich die Gebäudestruktur zu kennen, wo vergleichsweise viele Menschen auf wenig Raum wohnen.

Aus demselben Grund wurden solche Übungen in den vergangenen zwei Jahren auch schon im betreuten Wohnen und im Kurzzeitpflegeheim Esterhofen durchgeführt.

 

Die Bewohner haben hierbei auch die Möglichkeit, eine Evakuierung zu proben und sich mit den Sammelstellen sowie mit der Vorgehensweise der Einsatzkräfte vertraut zu machen.

 

Für die Gemeindefeuerwehren Pasenbach und Giebing, sowie die Stützpunktfeuerwehr Vierkirchen, bot sich ebenfalls die Gelegenheit das Zusammenspiel aller drei Wehren zu trainieren und nebenbei auch in den ein oder anderen interkulturellen Austausch zu kommen.

 

Die Übung wurde von der Wehrführung, sowie dem zuständigen Kreisbrandmeister Schneider und dem zuständigen Kreisbrandinspektor Reischl mitprotokolliert und anschließend zusammen mit allen Beteiligten ausgewertet und reflektiert.

Bürgermeister Dirlenbach, der bei der Übung ebenfalls anwesend war, dankte allen Anwesenden für die gute Vorbereitung und das Engagement.

 

Fotoserien

Zugübung Asylbewerberheim (SA, 20. Juni 2015)